Sehenswerte Attraktionen in Erlangen

Die Stadt Erlangen ist reich an sehenswerten Attraktionen. Dazu gehört unter anderem die jetzige Innenstadt. Als barocke Plan- und Idealstadt errichtet, zählt sie heute mit ihren geraden Straßenzügen sowie den einheitlichen Häuserfronten zu den imposantesten architektonischen Anlagen, welche sich noch in einem sehr guten baulichen Zustand befinden. Ebenso sehenswert sind die Überbleibsel der alten Stadtmauer. Gedenktafeln erinnern an das Nürnberger Tor, das 1945 beim Durchfahren eines amerikanischen Panzers beschädigt wurde und daraufhin gesprengt werden musste. Am Martin-Luther-Platz befindet sich das in den Jahren 1733 bis 1740 erbaute Altstädter Rathaus, das seit 1964 das Stadtmuseum beherbergt.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Erlangen gehören auch mehrere Schlossanlagen sowie das Markgrafentheater, das zu den ältesten Barocktheater Süddeutschlands zählt, welches heute noch bespielt wird. Im Palais Stutterheim sind heute die Städtische Galerie und die Stadtbücherei untergebracht. Und nicht zu vergessen ist der ehemalige Wasserturm. Er wurde 1705 erbaut und diente damals zur Versorgung der Wasserspiele und des Springbrunnens in der Orangerie sowie des Botanischen Gartens mit Wasser. Heute ist von dem einst sechsgeschossigen Bauwerk noch ein Raum im Originalzustand erhalten geblieben, der Rest wurde wegen Baufälligkeit abgebrochen.

Neben Baudenkmälern besitzt Erlangen auch eine Reihe von öffentlichen Gärten. Neben dem Botanischen Garten mit seinen Pflanzen aus den verschiedensten Vegetations- und Klimazonen ist vor allem der Aromagarten der Universität Erlangen einen Besuch wert. Er wurde auf Initiative des Pharmazeuten und Biologen Karl Knobloch auf einer über 9.000 m² großen Fläche in den Jahren 1979 bis 1980 angelegt und enthält mehr als 1.000 Aromapflanzen, sowohl einheimische, als auch exotische. Diese Pflanzen werden wegen ihrer ätherischen Öle vorrangig für die Herstellung von Arzneimitteln und Kosmetika verwendet.

Bildquellenangabe: Hartmut910 / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *